Internationaler Schweißer nach Richtlinie DVS-IIW/EWF 1111

Im Rahmen von Einzelmaßnahmen ist es möglich, Schweißlehrgänge und Prüfungen in einzelnen Schweißverfahren nach der internationalen Richtlinie für die Ausbildung zum Schweißer  (m/w) zu absolvieren. Dabei steht im Vordergrund, Sie als Teilnehmer/in speziell für den künftigen Arbeitgeber zu qualifizieren bzw. bei bereits bestehender Qualifikation die Wiederholungsprüfung durchzuführen. Die qualifizierte Schweißausbildung eröffnet gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt und entspricht dem Bedarf der Unternehmen.

  • Gasschweißen G3 - G6
  • Lichtbogenhandschweißen  E / CrNi 
  • Metallschutzgasschweißen  MAG / MIG
  • Wolframschutzgasschweißen WIG
  • Sonderlehrgänge G / E /  WIG / MAG
  • Hartlöten, Brennschneiden, Dünnblech usw.

Die Zugangsvoraussetzungen sind Berufserfahrung im Schweißen und/oder Abschluss in einem Metallberuf. Auch für Quereinsteiger möglich.

Die Förderung der Ausbildung ist möglich mit Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/Jobcenter.

Die Ausbildung endet mit einer Prüfung nach DIN EN ISO 9606-1, DIN EN ISO 9606-2 und durch Abnahme DVS.

Internationalen Kehlnahtschweißer

Internationalen Blechschweißer

Internationaler Rohrschweißer für die Werkstoffe Stahl, CrNi, Aluminium

 

 

bsw